Der Intersport-Skateday in Meckenbeuren geht am 7. Juli in die 2. Auflage

(19.06.2013 von Cornelius, 1115 mal gesehen)

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Andreas Schmid dreht sich einen ganzen Tag lang beim intersport-Skateday alles um das Rad und die Rolle.
Für die ganze Familie gibt es etwas zum Staunen, aber auch zum Mitmachen.

Den Anfang machen die Jüngsten. Bereits um 10 Uhr startet der Intersport-Skateday mit den Bewerben für Kinder und Jugendliche. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr mit dem Löwencup (der ranghöchsten Nachwuchsserie in Baden-Württemberg) zählt das Rennen in diesem Jahr ebenfalls zur Wertung des Kids Inline Cup (Bayern) und zum Schweizer Nachwuchscup, so dass gleich ordentlich Trubel und Betrieb herrschen wird. Bis zum Mittag läuft dieser Dreikampf in den Disziplinen Gewandtheitslauf, Sprint und Rundenrennen.
Aber nicht nur die Cracks sind gefragt, für alle interessierten und inlinebegeisterte Kinder, die ein Mal in die Wettkampfatmosphäre reinschnuppern wollen, werden Einsteiger-Rennen in einer extra Rookieklasse angeboten. Der Zielbereich befindet sich mittig der Benzstraße auf Höhe vom Fachmarkt Wiegele.

Ab 14 Uhr kann Jederkind, -frau und -mann beim Speed-Catching sein Tempogefühl beweisen. Bei dem einfachen Mitmach-Spiel ist das Ziel nicht, die maximale Geschwindigkeit zu erreichen, sondern eine bestimmte Geschwindigkeit möglichst genau zu treffen („zu fangen“). Dies kann zu Fuß, mit den Skates oder auf dem Fahrrad erfolgen. Die Teilnehmer mit der besten Tempo-Übereinstimmung werden mit Sachpreisen geehrt.

Um 15 Uhr finden die Rennen über die Halbmarathondistanz statt. Im Rahmen des 10. Skateday vom Speedteam-Bodensee werden die Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften ausgetragen. Der Bewerb zählt sowohl für die Wertung zum Baden-Württemberg Inline Cup als auch zum Bayern Inlinecup ein. Entsprechend wird die süddeutsche Elite der Speedskater am Start erwartet.
Vorjahressieger Jannis Chimonidis vom GB Racing-Team benötigte keine 35 Minuten bis ins Ziel, was einer beachtlichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,3 km/h entspricht.

Aber es darf auch gemütlicher zugehen. Hobby- und Fitnessskater sind ebenfalls eingeladen, auf der komplett gesperrten Strecke mit gutem Belag ihre 18 Runden zu drehen. Dabei wird die Anfeuerung im Start-, Zielbereich in der Benzstraße, wo sich auch die Anmeldung befindet, wohl am lautesten sein.

Eine Besonderheit in diesem Jahr, das Speedteam-Bodensee setzt umweltfreundliche Elektro-Kleinkrafträder als Führungsfahrzeuge beim Skaterennen ein. Probefahrten mit diesen Elektro-Cruisern (FEDDZ) sind für Interessierte beim emobike-Präsentationsstand möglich.

Im Anschluß erfolgt gegen 16 Uhr die Ehrung der Aktion Stadtradeln durch den Bürgermeister A. Schmid. Gemeinsam begeben sich Radler und Skater danach beim Fun-Lauf ohne Zeitmessung mit mobiler Musikanlage auf die Strecke. Hierzu ist jeder eingeladen.

Den Abschluss des sportlichen Tages bildet gegen 17:00 Uhr das attraktive Teamzeitfahren auf der 600 Meter-Runde.

Bis zur Siegerehrung der Landesmeisterschaften kann sich jeder stärken, denn für das leibliche Wohl ist (den ganzen Tag über) ausreichend gesorgt. Bewirtung und das kleine "Inline-Village" finden sich in der Dieselstraße beim Getränke-Riegger.
Name:
Text:
Code: Buchstaben zum Speichern eintragen:

Bisherige Kommentare:

Bilder:



www.speedteam-bodensee.de