Deutsche Meisterschaft Inline Speedskating

Samstag, 5. September 2020 um 01:00
, gewonnen in 01:00:00

Maurice Marosi zweifacher Deutscher Vizemeister im Inline-Speedskating    

Der Skatepark in Gross Gerau bei Frankfurt war auch in diesem, durch die Covid-19 Pandemie gekennzeichneten Jahr 2020, der Austragungsort für die Deutsche Meisterschaft im Inline-Speedskating. Diese fand am 05 September 2020 statt.   Um die Auflagen zur Durchführung dieser Meisterschaft zu erfüllen, hat sich der Bundesverband ein spezielles Wettkampf Konzept einfallen lassen. Statt Massenstarts gab es Einzelläufe gegen die Zeit. Eine sehr ungewöhnliche Situation für die Sportler, da die Rennen normalerweise mit bis zu 40 Teilnehmern gleichzeitig gefahren werden und auch sehr taktisch geprägt sind. Zudem wurde der Wettkampf auf zwei Wochenenden aufgeteilt um die Personenanzahl am Austragungsort begrenzen zu können.   

Der 13 jährige Maurice Marosi vom Speedteam Bodensee aus Friedrichshafen startete in der Altersklasse der Kadetten (13-14 Jahre).   Der Meistertitel wurde über die jeweiligen Einzelstrecken von 200m, 500m und 1000m vergeben.  

Über die 200m galt es sich zunächst in den Vorläufen für das Halbfinale zu qualifizieren. Die vier Zeitschnellsten aus dem Halbfinale starteten dann im Finale. Maurice konnte seine Zeiten kontinuierlich steigern und sich einen Platz im Finale sichern. Dort unterbot er nochmals seine Zeit aus dem Halbfinale und erreichte mit 19,95 Sekunden den deutschen Vizemeistertitel über die 200m. Der Titel ging mit 19,33 Sekunden an Jon Rudolph aus Gera.  

Bei den anschließenden 500m qualifizierten die vier zeitschnellsten Skater für das Finale. Auch hier war Maurice im Finale am Start und sicherte sich mit 46,53 Sekunden erneut den Vizemeistertitel über diese Distanz. Schneller war abermals Jon Rudolph aus Gera mit 44,90 Sekunden.  

Die letzte Strecke dieser Meisterschaften waren die 1000m. Hier wurde das Endergebnis aus einem Lauf ermittelt. Maurice konnte über die erste Rennhälfte mit der Bestzeit mithalten jedoch schwanden die Kräfte und so reichten die Körner nicht für die Schlussrunde wo er die entscheidenden Sekunden zur Spitze liegen lies. Am Ende Platz 5 mit 1:40,36.

Link: https://speedskater-kriterium.de/de/dm-chrono/deutsche-chrono-meisterschaften-2020

Ergebnisse

PlatzZeitVRLPunkteGeschw.
M. M.201:00:00100010000


Kommentare

  Buchstaben von: s.\.t./.b
  "" ➜
senden