Meckenbeuren 2012 - BWIC/BIC Halbmarathon

Sonntag, 8. Juli 2012 um 00:00
21600 Meter, gewonnen in 00:34:45
Speedskaten - Meckenbeuren erlebt gelungene Premiere

Der Skateday vom Speedteam-Bodensee gastierte erstmals im Gewerbegebiet Ehrlosen und die Rückmeldungen der Teilnehmer waren einstimmig positiv. Sowohl die nahezu reibungslose Organisation wie auch der schnelle und attraktive Rundkurs wurden gelobt.
Das prächtige Wetter bereitete nicht nur Freude, sondern auch einigen Skatern wie Zuschauern Sonnenbrand. Dabei schauten die Organisatoren beim Aufbau morgens noch sorgenvoll in die Wolken, als es anfing für kurze Zeit zu tröpfeln. Doch es sollte trocken bleiben als um 10:30 Uhr mit dem Geschicklichkeitsbewerb der Kinder pünktlich begonnen wurde.

Nach einer längeren Pause konnte auf Grund der optimalen Rahmenbedingungen in Meckenbeuren wieder ein Löwencup-Rennen, die baden-württembergische Nachwuchsserie, in den Skateday integriert werden. Damit drehte sich den ganzen Tag über wirklich alles um die schnellen Rollen.
Die Kinder und Jugendlichen mussten ihre Fähigkeiten im Slalom, beim Rückwärtsfahren und Überspringen von Hindernissen beweisen. Die jüngsten Teilnehmer waren gerade erst 3 Jahre alt. Zum Dreikampf zählen noch Sprint und Rundenrennen. Hier konnten sich die Skater vom heimischen Verein wirklich gut in Szene setzen.
Erfreuliche Resultate erzielten als Sieger in ihren Altersklassen Luca Burkhard, Moritz und Felix Scholl. Zweite wurden Marco Grittner und Marla Speth. Den dritten Platz konnten Felix Falke, Ron und Kevin Schönfeld, Lena Arens sowie Laura Kiewitt erkämpfen.

Am Nachmittag fiel dann der Startschuss für die Erwachsenen. Es galt auf einem 1,2 km-Rundkurs 21,6 km zurückzulegen. Dabei musste der Kurs 18 Mal umrundet werden und die Zuschauer im Start-/Zielbereich konnten die Entwicklung des Rennens hautnah verfolgen.
Keine 2 Minuten benötigten die Männer für eine Runde und der spätere Sieger, Jannis Chimonidis vom Racing Team aus Großbettlingen, brachte die Halbmarathondistanz in 34:45 min mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 37,2 km/h hinter sich. Ein sehr beachtliches Tempo, das wohl nur gut trainierte Radfahrer über einen längeren Zeitraum halten können.

Die schnellste Frau, Melanie Bayrhof vom Skate Club Allgäu benötigte 5 Minuten länger. Da der Skateday als Wertungsrennen sowohl für den Baden-Württemberg Inline-Cup wie auch für den Bayern-Inlinecup zählte, war ein Spitzenfeld an der Startlinie und es für die Skater vom Speedteam-Bodensee entsprechend schwer, sich zu behaupten.
Bester heimischer Skater war der Lokalmatador, der Meckenbeurer Sebastian Höninger mit dem 12. Gesamtplatz. Unglaublich stark fuhr der erst 14jährige Felix Scholl, der auf den 18. Rang kam und damit in seiner Altersklasse Sieger wurde. Nur knapp dahinter Cornelius Droop (AK45), der auf den guten 2. Platz in seiner Altersklasse kam.
Bei den Frauen landet Marla Speth auf Rang 17, in ihrer Altersklasse damit Zweite, Sonja Sebecke erreicht den 19. Platz.

Über eine größere Zuschauerresonanz hätten sich die Veranstalter gefreut, aber diejenigen, die den Weg ins Gewerbegebiet gefunden hatten, konnten sich von der Geschwindigkeit und der Dynamik dieser noch in Deutschland recht unbekannten Sportart mit den vielen spektakulären Positionswechseln beeindrucken lassen.
Zum Schluss des Tages stand ein Mannschaftszeitfahren auf dem Programm, bei dem Teamgeist gefragt war. Der Bewerb war bei den Aktiven so beliebt, dass insgesamt 22 Teams sich auf die 1800 m begaben. Am Ende hießen die Sieger bei den Damen Team Speedfuchs aus Mainz und bei den Herren Skate Club Allgäu. Die Männer vom Speedteam Bodensee (Sebastian Höninger, Felix Scholl, Cornelius Droop) erkämpften den 6. Rang. Im Mannschaftszeitfahren der Frauen erreicht das Speedteam Bodensee (Anna Kühne, Anne Adel, Sonja Sebecke) Platz vier.

Bilder: Ralf Kiewitt

Link: http://www.skateday.de

Ergebnisse

PlatzZeitVRLPunkteGeschw.
S. H.1100:36:11596035.82
F. S.1800:36:22495535.64
C. D.2400:36:23395535.62
K. S.7900:42:50281130.26
D. C.000:00:00100


Kommentare

  Buchstaben von: s.\.t./.b
  "" ➜
senden
Juli 2012
17.07.
Laura: danke für all die netten Kommentare
17.07.
Anne: Hey Laura, ich ziehe meinen Hut vor Dir! Ich war Streckenposten und hab gesehen wie Du ohne Windschatten alles gegeben hast! Du bist eine Kämpferin, Glückwunsch!
17.07.
Stefan: ...und ich habe dich auch nicht vergessen. Du bist auf Grund deiner guten Leistung schon fest für's BWIC-Damenteam 2013 eingeplant!
17.07.
Cornelius: ...und beim Löwencup habe ich Dich echt übersehen. Entschuldige. Habe auch die Siegerehrung Löwencup live nicht so richtig mitverfolgen können.
17.07.
Cornlius: Oh, Laura, DAS tut mir sehr leid. Du sollst nicht IMMER vergessen werden! Ich hatte mich allerdings auch an der BWIC-Ergebnisliste orientiert, und hier steht Du als Viertplatzierte gelistet (???). Natürlich ist ein 4. Platz im Übrigen auch eine tolle Leistung (ich weiß wovon ich rede), aber irgendwo muss man den Schnitt ziehen (für die Zeitung zumindest).
17.07.
Laura: Hallo Stefan und Cornelius, ich war auch dritte, schade dass ich immer vergessen werde
16.07.
Stefan: ...jetzt noch mehr Bilder.
2019 '18 '17 '16 '15 '14 '13 '12 '11 '10 '09 '08 '07 '06 '05 '04 '03 '02 '01 '00 1999 '98 '97