MLP Marathon Mannheim–Baden-Württemberg Inline-Cup

Montag, 10. Juni 2013 um 00:00
Fantastisches Marathon-Debut des 15 jährigen Felix Scholl

Der Mannheim-Marathon mit über 350 teilnehmenden Skatern ist die größte Breitensport-Veranstaltung im Rahmen des Baden Württemberg-Inline-Cups und war am letzten Wochenende die Auftaktveranstaltung zur Rennserie. Der 2-Städtemarathon wird auch von vielen Skatern aus den Bundsnachbarländern Hessen und Rheinland-Pfalz sowie der Schweiz besucht. Vom Speedteam-Bodensee waren 8 Skater an der Startlinie.
Für Felix Scholl und MP hieß es zum ersten Mal, sich im Stadtgebiet auf Straßenbahnschienen und teils enge, technisch anspruchsvolle Kurven einzustellen. Außerhalb des Stadtgebietes führt der Streckenverlauf abschnittsweise über sehr schmale Straßen, die besondere taktische Aufmerksamkeit erfordern. Anstieg und Abfahrt der großen Rheinbrücke nach Ludwigshafen, zwei Mal zu überqueren, sind weitere Kriterien.
Bei warmen und trockenen Bedingungen hatte der spürbare Wind maßgeblichen Einfluss auf den Rennverlauf. Wegen internationalen Parallelveranstaltungen war das Teilnehmerfeld bei den Lizenzfahrern etwas kleiner und auch die Profis fehlten. So prägten am Anfang Ausreißversuche der Schweizer Junioren-Nationalmannschafts-Mitglieder das Rennen, ohne dass sie sich aber vom Feld lösen konnten.
Erst bei Kilometer 28 gelang es 5 Skatern sich abzusetzen, darunter auch der Meckenbeurer Sebastian Höninger, der beim Speedteam-Bodensee zum Speedskaten gefunden hatte. In dieser Saison startet er für einen Verein an seinem Studienort Karlsruhe. In der Gruppe dahinter, mittlerweile auf 10 Skater dezimiert, Felix Scholl, der ein famoses Rennen hinlegt.
Es siegt am Ende Janick Schalch (Schweiz), Höninger verpasst als 4. nur um eine Schuhspitze den Podiumsplatz, wird mit dieser Leistung Baden-Württembergischer Landesmeister. Mit einer Zeit von 1:17,16 h beendet Felix Scholl bei nur 7 Sekunden Rückstand auf den Sieger als sensationeller Neunter von 261 Männern seine erste Marathondistanz. Die Junioren B-Klasse gewann er damit unangefochten.
Weniger gut lief es für Cornelius Droop, Danny Corbo und Jochen Buneß, die trotz Trainingsrückstandes dabei waren, um für die Mannschaft Punkte zu sammeln. Es reichte schließlich für die Häfler zum 3. Rang im BWIC-Zwischenklassement hinter dem Cado-Motus-Team und den Männern aus Bernhausen.
Sonja Sebecke kam mit einer Zeit von 1:43,20 h trotz eines Sturzes auf den guten 20. Platz von insgesamt 90 Skaterinnen im Ziel.

Die weiteren Ergebnisse: Cornelius Droop 1:25,15 h, Danny Corbo 1:34,27 h, Jochen Buneß 1:37,25 h, Robert Berndt 1:44,27 h, Ingo Sebecke 1:48,10 h, MP 1:49,16 h.

Die Zeitmessfirma mikatiming hatte bei der Zeiterfassung wieder so ihre Schwierigkeiten, so dass die Angaben unter Vorbehalt gelten. Ich hoffe, hier niemanden langsamer gemacht zu haben, als sie/er tatsächlich gewesen ist.
Jeder Teilnehmer kann sicher seine ganz eigene Geschichte zum Rennen erzählen (Blasen, Rückenschmerzen, fast Stürze und erfolgte Stürze, taktische Fehler, Gegenwindpassagen und vieles mehr…), die Strecke von Mannheim ist hierfür immer gut.

Link: http://www.bwic.de/wb/pages/bwic/aktuelles.php

Ergebnisse

PlatzZeitVRLPunkteGeschw.
S. H.401:17:10700
F. S.901:17:16600
C. D.3501:25:15500
D. C.8101:34:27400
J. B.9701:37:25300
R. B.13201:44:27200
S. S.2101:43:21200
I. S.15901:48:10100
M. P.2801:49:16100


Kommentare

  Buchstaben von: s.\.t./.b
  "" ➜
senden
Juni 2013
14.06.
Cornelius: Schwäbische Zeitung vom 11.06.2013 (online) --> http://www.schwaebische.de/sport/regional/sport-bodensee_artikel,-Speedteam-Fahrer-fehlen-nur-sieben-Sekunden-_arid,5451320.html
14.06.
Cornelius: Bericht jetzt auch im Südkurier --> http://www.suedkurier.de/sport/regionalsport-bodenseeost/Sensationeller-Felix-Scholl;art10611,6112126
10.06.
Ingo: find ich auch. super Corny!
10.06.
Ramona: Sehr schön geschrieben!
10.06.
Cornelius: Klar Im Vorteil ist der, der in Mathe aufmerksam war!
10.06.
Stefan: Wieso 7? Ich zähle 9 (bzw 8) Sportler/innen.
2020 '19 '18 '17 '16 '15 '14 '13 '12 '11 '10 '09 '08 '07 '06 '05 '04 '03 '02 '01 '00 1999 '98 '97