Mannheim Marathon 2009

Samstag, 9. Mai 2009 um 00:00
42195 Meter, gewonnen in 01:10:30
Bei dochnoch trockene Strassen habt ihr Euch gut geschlagen, auch wenn es einer zu wenig für die Teamwertung war.
Es waren viele unerwartete sehr gute Skater am Start, viele aus der Schweiz :(
Berichtet mal als Kommentar!!

Link: http://www.marathonmannheim.de/

Ergebnisse

PlatzZeitVRLPunkteGeschw.
S. H.3001:15:48793033.4
A. M.4501:20:53687131.3
D. C.4701:21:12586831.18
T. L.6501:23:01484930.5
J. B.11401:30:56377527.84
I. S.14501:35:51273526.41
R. B.14901:36:24173126.26
S. S.2601:38:17171725.76


Kommentare

  Buchstaben von: s.\.t./.b
  "" ➜
senden
Mai 2009
14.05.
Ingo: Sonja hatte 857,89 Punkte :-)
14.05.
Maik: @Ingo: So ist es....überlicherweise sucht man nach den Ergebnissen mit dem Begriff "Speedteam-Bodensee"....da war Basti nicht dabei, deshalb auch erstmal nicht in der Liste. Wegen Sonja, die Punkte sind halt auf die Siegerzeit von den Männern gerechnet....BWIC-Seite stimmt natürlich :)
14.05.
Ingo: Sonja hat übrigens über 850 Punkte laut BWIC Statistik, nicht 717
14.05.
Ingo: war doch eigentlich immer ganz klar geregelt: Vereinsrangliste hat nichts mit Team, BWIC o.ä. zu tun, sondern betrifft einfach alle die im Verein Mitglied sind und irgendwo Rennen fahren. Sonst dürften ja Rennen in der Schweiz auch keine Punkte geben.
13.05.
Sebastian: hab mal nen Thread im Forum eröffnet
13.05.
Sebastian: Da gibt es wohl noch etwas Definitionsbedarf bei der Rangliste. Dietmar hat zumindest letztes Jahr auch Punkte bekommen. Zumindest müsste man klarstellen, wer beim Team nachnominieren darf, jemand der für ein anderes Team fährt wäre komisch.
12.05.
Stefan K.: Ich finde es fair, dass Basti in der Rangliste geführt wird, solange er noch Mitglied im Verein ist. Schade halt um die schönen Punkte :-(
12.05.
Jochen: Nach ca. 3km war die Tapete ab. Der schlechte Belag hat mich zu Boden gerissen. Bis ich wieder auf den Füßen stand waren fast alle Skater schon davongefahren. Erst alleine mit meinen Blessuren und dann in einer Gruppe mit Ingo die Verfolgung aufgenommen. Zum Sieg hat es dann nicht mehr gereicht. Die Marathon-Strecke hat einige Stolperfallen, ich habe noch andere Stürze aufgrund des schlechten Belags stürzen gesehen. daher nur bedingt weiterzuempfehlen.
11.05.
Andi: Robert Berndt ist Platz 149 in 1:36:24, in der AK der über 100-jährigen Platz 1!
11.05.
Sebastian: ok, vielleicht eher 50-köpfige Spitze.
11.05.
Sebastian: Das Wetter hat trotz schlechter Ankündigungen zum Glück gehalten - schön trocken und angenehm warm. Der Start verlief problemlos und geordnet, allerdings musste man auf als Fahrbahnmarkierung verschraubte Metallklötze aufpassen. Vom Start weg wurde ein hohes Tempo gefahren, allerdings deutlich gleichmäßiger als noch in Frankfurt eine Woche vorher. Die erste Halfte war relativ kurvig und es ging leider auch zweimal etwa einen Kilometer über eine sehr raue und unebene Straße. Etwa bei km 20 begann sich dann die ca. 80-köpfige Spitzengruppe zur zersetzen. Der zweite Teile des Marathons war weniger kurvig und führte in sowohl durch dörfliches Gebiet als auch über Autobahnabschnitte, unterbrochen durch eine als Abfahrt von der Autobahn genutzte Auffahrt (> enge 180° Kehre). Highlight war schließlich der Zieleinlauf in einem großen Halbkreis, gesäumt von jede Menge sportbegeisterten Zuschauern. Alles in allem sehr gut organisiert und definitiv zu empfehlen!
11.05.
Ingo: Robert Berndt fehlt in dieser Auswertung!
2022 '21 '20 '19 '18 '17 '16 '15 '14 '13 '12 '11 '10 '09 '08 '07 '06 '05 '04 '03 '02 '01 '00 1999 '98 '97